TSG stellt neuen C-Jugend Landesmeister

  • 10. Juni 2018

Bei den erstmals in Schwäbisch Gmünd ausgetragenen Florett-Landesmeisterschaften der Schüler (Jahrgänge 2006 bis 2008) konnten es Weinheims jüngste Fechterinnen und Fechter ihren Vorbildern aus den älteren Jahrgängen gleichtun. Im älteren Schülerjahrgang stellt die TSG 1862 Weinheim mit Julius Höfler den neuen Landesmeister, seinem Vereinskamerad Mato Michalke gelang Bronze.

Im mittleren Jahrgang erfochten sich Maja Kraft und Philipp Strasheim jeweils den Titel des Vizelandesmeisters, Sophie Hassinger vom Partnerverein FC Mannheim konnte Bronze in die Quadratestadt holen. Weinheims jüngste Starterin Julia Jensen konnte ihr erstes Fechtjahr ebenfalls erfolgreich abschließen, ihr gelang bei ihren ersten Landesmeisterschaften auf Anhieb Bronze.

Oliver Gröteke, Abteilungsleiter Fechten der TSG 1862 Weinheim zu seinem Fazit der Saison 2017/18 befragt: “Durch den unerwarteten Tod unseres Fechtmeisters Aleksandr Perelmann im Herbst letzten Jahres hatten wir einen wirklich schwierigen Saisonstart. Trotzdem haben sich unsere Fechterinnen und Fechter, bei allem Schmerz, auf ihre Stärken und das Gelernte besonnen und bewiesen, dass der Weinheimer Fechtstil nach wie vor etwas ganz besonderes ist und zum Erfolg führt. Insgesamt neun Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften, zwei EM- und eine WM-Nominierung mit Endplatzierungen unter den ersten acht und ein grandioser Sieg beim Pariser Nachwuchsturnier, dazu noch die zahlreichen Landesmeistertitel, ich denke, darauf können die von Coach Yuliya Ishchenko trainierten Athleten zurecht ziemlich stolz sein.”